Wie Kannst Du Erfolgreich Eine Frau Verführen?

Mann hat Frau verführtDas Verführen einer Frau ist eine Kunst, die nur von wenigen Männern wirklich beherrscht wird. Dabei ist es eigentlich so leicht. Du musst Dich lediglich an ein paar wesentliche Kniffe halten und schon liegen Dir die Frauen scharenweise zu Füße.

Das Wissen von und über diese Kniffe macht Dich zu einem wahren „Frauenmagnet“ und Du wirst Dir wünschen, schon früher diese besonderen Kenntnisse besessen zu haben.

Aber warum ist die Kunst des Verführens ein so heikles Thema und welche Schwierigkeiten ergeben sich daraus für die Männer?

Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten, da die Beantwortung nur mit einem Bezug auf eine psychologische Ebene möglich ist. Denn jedem Mann spuken bereits vor dem Erstkontakt zu einer weiblichen Person verschiedene Fragen durch den Kopf.

  • „Soll ich sie ansprechen und auf einen Drink einladen?“
  • „Wie reagiert sie auf meinen Flirtversuch?“
  • „Findet sie mich attraktiv?“
  • „Lehnt sie mich ab?“
  • „Ist sie derzeit in einer Partnerschaft?“
  • „Hat sie überhaupt Interesse daran, mich kennenzulernen?“
  • „Soll ich bereits Körperkontakt suchen?“

Männern mit Flirtabsicht stellen sich mit Sicherheit noch viele weitere Fragen, aber bei diesen handelt es sich bereits um einige, die für sie oftmals eine Rolle spielen. Die Frage, die nun direkt im Anschluss aufgeworfen werden muss, ist, ob die impliziten Zweifel, die jeder Frage inhärent sind, rationaler oder rein emotionaler Natur sind. Darauf gibt es nur eine Antwort: „Teil, teils.“ Denn wenn ein Mann Angst davor hat, mit einem zu forschen Annäherungsversuch, eine Frau zu überrollen, dann ist diese Befürchtung durchaus gerechtfertigt. Schließlich kannst Du nie wissen, ob die angesprochene Person in dem Moment tatsächlich in Flirtlaune ist oder aber mit etwas wichtigerem und vollkommen anderem beschäftigt ist. Außerdem könntest Du mit einem zu aggressiven Vorpreschen eine eigentlich flirtbereite Person dazu bringen, Abstand von Dir zu nehmen. Sicherlich hast Du eine solche Erfahrung schon einmal gemacht und bist daher daran interessiert, wie Du erfolgversprechender flirten kannst

Einer der wichtigsten Grundsätze bei der Verführung von Frauen ist: Manchmal ist weniger mehr. Sicherlich gefällt es vor allem den Personen weiblichen Geschlechts umgarnt zu werden. Aus diesem Grund ziehen diese sich schließlich auch aufreizend an und nutzen nicht selten jede Gelegenheit sich in den Fokus zu stellen. Dieses Bedürfnis nach Aufmerksamkeit geht jedoch nur bis zu dem Punkt, an dem sie diese erhalten haben. Anschließend entwickelt sich ein Gefühl der Befriedigung, das angestrebte Ziel erreicht zu haben. Aber wie schafft man es dann, mit der Verführung über einen längeren Zeitraum Erfolg zu haben? Ganz einfach: Die anfängliche Aufmerksamkeit, die man einer Frau geschenkt hat, darf auf gar keinen Fall zu drastisch ausfallen. Das bedeutet, Du signalisierst beim Flirten Dein Interesse, aber Du gestehst ihr nicht zu überschwänglich und mit übermäßiger Ausgelassenheit Deine Gefühle. Denn dadurch würdest Du das Objekt Deiner Begierde ganz schnell wieder verschrecken. Die Flamme der Leidenschaft würde viel zu schnell wieder erlöschen. Schließlich bevorzugen die meisten Frauen Männer, die geheimnisvoll sind und sich nicht so ohne weiteres für sie interessieren. Wie so oft im Leben gilt also auch hier:

Wir wollen die Dinge, die wir nicht haben können. Denn das macht diese zu etwas Besonderem.

Diese Psychologie ist essentiell fürs Verführen. Schenke einer Frau somit immer nur so viel Aufmerksamkeit, dass sie sich bildhaft vorstellen kann, wie es wäre, mit Dir anzubändeln. Mache aber auch gleichzeitig wieder einen Schritt zurück, sobald das Mysterium, das Deine Person wie einen Schleier umgibt, abgeschwächt zu werden droht.

Neben diesen psychologischen Techniken beim Flirten, gibt es noch einige weitere Aspekte, die zum Verführen einer Person des anderen Geschlechts berücksichtigt werden müssen. So ist es vor allem wichtig, die richtigen Voraussetzungen zu schaffen. Dazu solltest Du Dir ein angemessenes Verhalten für die Interaktion mit Frauen aneignen und einige hygienische Grundsätze beachten. Denn nichts wirkt abstoßender als ein ungepflegter Mann, der außerdem nichts über höfliches Benehmen weiß.

Daher gilt: Regelmäßiges Waschen, eine angemessene Mundhygiene und ein gemäßigter Gebrauch von Deodorant sind unablässig. Ebenso solltest Du es vermeiden, im Zeitraum von ein bis zwei Tagen vor dem Treffen mit Deinem Objekt der Begierde stark riechende Lebensmittel, wie zum Beispiel Knoblauch, zu Dir zu nehmen. Anderenfalls würdest Du unter extremen Mundgeruch leiden, was Deine Attraktivität erheblich mindern würde. Falls Du spontan ein Date hast und weißt, dass Du vor einigen Tagen oder sogar am selben Tag noch Knoblauch gegessen hast, findest Du auf GuteFrage.net einige Soforttipps um den Geruch loszuwerden. Um Dir wiederum die wichtigsten Verhaltensrichtlinien anzueignen, musst Du nicht etwa den kompletten Knigge lesen, denn es genügt, kundige Freunde zu fragen und vielleicht auf einschlägigen Seiten im Internet zu recherchieren.

Außerdem kommst Du nicht umhin, Dir gut zu überlegen, worüber Du mit einer Frau reden möchtet. Denn es gibt einige Themen, mit denen Du diese definitiv nicht davon überzeugen kannst, dass Du eine Person bist, von dem sie sich liebend gern verführen lässt. Dazu gehören unter anderem:

  • 08/15-Themen wie Geld, Politik und Religion
  • Schlüpfrige und vulgäre Witze
  • Ex-Freundinnen
  • Gründe, weshalb dein Leben derzeit so schlecht verläuft.

Es gibt jedoch auch einige Themen, die sich geradezu aufdrängen, da sie einen Flirt mit einer kultivierten Unterhaltung optimal verbinden. Dazu zählen unter anderem:

  • Deine und Ihre Interessen
  • Wie bezaubernd Du sie findest
  • Gemeinsamkeiten
  • Deine und ihre Zukunftsvorstellung
  • Eure Berufe

Diese Liste ließe sich noch um andere Themen erweitern , aber sie stellt bereits eine gute Auswahl dar. So ist es durchaus auch denkbar, dass das Gespräch zu einem gegebenen Zeitpunkt auf das Thema Sex fällt. Jedoch solltest Du bedenken, nicht unangebracht und vulgär über dieses Thema zu sprechen, sondern stets ein angemessenes Niveau beizubehalten. Am besten wartest Du darauf, bis sie das Gespräch darauf lenkt.

Zuhause richtige Stimmung erzeugen

Sollte die Verabredung bei Dir zuhause stattfinden, dann musst Du ebenfalls einige Tipps beachten. So musst Du etwa vorab für die richtige Stimmung sorgen, indem Du das Licht leicht dimmst, die Temperatur regelst und einen Raum auswählst, der zum Wohlfühlen einlädt.

Damit wären dann die besten Voraussetzungen geschaffen, beim eigentlichen Treffen seine Verführungskünste optimal einzusetzen. So könntest Du bereits bei der ersten Verabredung leichten Körperkontakt suchen. Dazu legst Du Deine Hand entweder sanft auf ihr Knie, solltet ihr nebeneinander sitzen, oder auf ihren Rücken, wenn ihr nebeneinander steht.

Wichtig dabei ist: Sei nicht zu penetrant und geh sehr behutsam vor. Dann wird Deine Verabredung die leichten Berührungen genießen und sehr angetan von Dir sein. Es könnte sein, dass sie Deine Berührungen erwidert und es zu einem ersten Kuss kommt.

Berücksichtigst Du all diese Tipps, dann kann es schnell auch mal wesentlich intimer zugehen.

Dieser Mann hat die Frau verführtKonkret könnte es Dir gelingen, die Frau ins Bett zu kriegen und es zum Sex kommen zu lassen. Da die meisten Frauen zärtliche und einfühlsame Männer bevorzugen, müsstest Du auch im Bett Deine verführerischste Seite zum Vorschein bringen. Sei Dir stets bewusst, dass das Liebesspiel ein Marathon ist, kein Sprint. Nur ein behutsames Vorgehen führt zum Erfolg und nimmt ihr die Angst, gerade einen Fehler zu begehen. Denn Du musst ihr das Gefühl geben, mit Dir genau den richtigen Mann gewählt zu haben. Weitere Sofort-Tipps zum Verführen findest Du auch auf meinem Flirtblog.

Wie Du gesehen hast, kannst Du durch die richtigen Verführungstechniken mit etwas Durchhaltevermögen problemlos vom Ansprechen bis zum Sex gelangen. Sei Dir dessen bewusst und die Frauenwelt wird Dir zu Füßen liegen.